Referenzen

«Während der Tanzleiter (Philipp Egli, Leiter der Tanzkompanie des Stadttheaters St. Gallen bis 2009) sich künstlerisch der „Vorbereitung auf den Ernstfall“ annimmt, hat er dem Ensemblemitglied Marcelo Pereira für dessen Choreografie den Auftrag gegeben, mit „einer Art Artistengruppe die Bühne zu stürmen“.»
St. Galler Tagblatt, 5. Dezember 2005

«Einkalkulierte Theatralik Den Abschluss bildet die Choreografie des Brasilianers Marcelo Pereira „Saco com Fonds“, was hierzulande dem „Fass ohne Boden“ entspricht. Ausladende Gesten, harmonisierte Körperfelder, mal horizontal mal vertikal ausgerichtete Bewegungen und zahlreiche Sprungkombinationen fordern noch einmal alle Tänzerinnen und Tänzer. Dramatische Beziehungskisten und ungezügelte Emotionen entladen sich in aggressiven Gesten. Das expressivste Stück des Abends ist gleichzeitig das mit den deutlichsten Bildern. Theatralik ist einkalkuliert. Etwa wenn eine Tänzerin in Weiss unzählige Rosen liebkost und dabei von anderen in blutroten Samtkleidern umringt wird. Die thematischen Bezüge werden von ständigen Kleider-, Licht und Rhythmuswechseln unterstützt. Das Gesamtbild ist heterogen und nicht zuletzt deshalb durchgehend spannend.»
St. Galler Tagblatt, 22. Mai 2004

«Im zweiten Stück treten Marcelo Pereira und die zwei brasilianischen Solisten Ana Elisabeth Gama und Fabio Costa als Trio auf. Trotz anspruchsvollsten akrobatischen Elementen erscheinen die drei Tänzer weich und gelöst in ihrem eigenen Tanz. Es ist ein echtes Vergnügen – und das sichtbar nicht nur für die Zuschauer.»
St. Galler Tagblatt, 4. Mai 2004

«Black an Blue and Bartok‘, a stromy duet of 1985, featured Marcelo Pereira as a man bewitched a temptress played by Leda Meredith.»
The New York Times, 10. April 1999

«The ambivalence of a passionate duet, danced intensely by Miss Naidu and Marcelo Pereira.»
The New York Times, 19. Februar 1993

«The Performing arts field in the United States would be greatly enhanced by Mr. Pereira’s continuing presence. His participation widens our cultural palette. We will all be enriched by his participation. Sincerely, Jennifer Muller, Artistic Director»
Referenzschreiben von Jennifer Muller

«Dear Marcelo, I want to thank you personally, on behalf of Career Transition for Dancers, for your magnificent performance in our gala. We have been receiving so many compliments on the evening. People have been telling me that it was one of the most satisfying and exciting dance performances they have seen a very long while. And I agree. I cant’t tell you how thrilled I was. Fondly, Cynthia»
Dankesschreiben von Cynthia Gregory